NPD Ingolstadt

28.04.2014

Lesezeit: etwa 1 Minute

Aktuelles zum Bayerntag in Scheinfeld!

Am 24. Mai findet in Scheinfeld der diesjährige NPD-Bayerntag statt. Das Veranstaltungsgelände ist eine Diskothek am Stadtrand. Seit Wochen agitiert der SPD-Bürgermeister Claus Seifert gegen die Veranstaltung – mit den unvermeidlichen Nebenwirkungen: Die Familie des Pächters erhielt anonyme Drohbriefe, vor einigen Wochen wurde vor einem Eingang Fleischstücke ausgelegt, die Straße mit Parolen verziert und gestern als bisheriger Höhepunkt das gesamte Gebäude mit Parolen beschmiert. Hinzu kommt eine Vielzahl von teils aberwitzigen Auflagen. Seit einigen Tagen steht neben der Feuerwehrzufahrt ein Baustellenschild. Die Verantwortung für die Sachbeschädigungen und möglicherweise schlimmere Straftaten trägt in erster Linie der Bürgermeister Claus Seifert. Er gleicht einem Schreibtischtäter, einem Brandstifter, der das geistige Klima schafft – sofern man bei der Infantilität der Seifertschen Sprüche noch von „Geist“ sprechen kann -, daß Straftaten begangen werden und die Straftäter sich noch in dem Gefühl befinden, sie würden für eine vermeintlich gute Sache handeln.

Die Freunde und Anhänger der bayerischen NPD können versichert sein, daß alles im Rahmen des Möglichen getan werden wird, um den Bayerntag – wie angemeldet und geplant – durchführen zu können.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: