NPD Ingolstadt

01.08.2014

Lesezeit: etwa 1 Minute

Kardinal Marx – solidarisch mit Israel, aber nicht mit Christen

Der Münchner Kardinal und Erzbischof von München und Freising Reinhard Marx ist ein fester Bestandteil der Gutmenschen-Szene in der bayerischen Landeshauptstadt München. Der zeitgeistschnittige Kirchenmann schwimmt in der Münchner Schicki-Micki-Gesellschaft stets obenauf und ist wahnsinnig tolerant, verteidigt Schwule gegen schlimme „Homophobe“, und für das örtliche Toleranz-Bündnis wird Marx natürlich auch bei jeder Gelegenheit hervorgeholt. Nur bei "Nazis" hört die Toleranz selbstverständlich auf. Man könnte den Kardinal auch für einen ausgemachten Opportunisten halten.

Nun ist zu hören, daß sich Marx am letzten Dienstag auch bei der Pro-Israel-Demo am Münchner Platz der Opfer des Nationalsozialismus in die erste Reihe quetschen und seine Solidarität mit dem Terrorstaat Israel absondern durfte. Eine Frage des Geschmacks – für einen Nachfolger Christi allerdings beschämend.

Wir erinnern uns: Seit Monaten schlachten Mordbanden der islamistischen ISIS im Irak und Syrien reihenweise Christen ab, oft genug vor laufender Kamera. In Schwarzafrika werden Christen zu Hunderten von den islamistischen Boko-Haram-Verbrechern massakriert. Und selbst in Deutschland, nämlich ausgerechnet in Asylantenheimen, werden Christen neuerdings von Muslimen drangsaliert, unter den Augen des vorgeblichen Rechtsstaates BRD. Das alles ist kein Thema für den Kirchenfunktionär Reinhard Marx. Aber wenn es um die Solidarität mit Israel geht, ist Marx sofort da.

Von den evangelischen Kirchen in Deutschland ist man den Dauerkotau vor den herrschenden „Werten“ inzwischen hinlänglich gewöhnt. Die katholischen Amtskollegen sind in aller Regel in den Grundfragen unserer Zeit immer noch einen Tick konservativer. Nur hin und wieder muß man sich auch für die Una Sancta schämen. Mit zeitgeistschlüpfrigen Pharisäern wie dem Münchner Kardinal säße das Christentum noch heute in den Katakomben Roms.

kr

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: